Fünf Hinweise, wann Sie Ihre Website ersetzen sollten

Ihre Unternehmenswebsite ist heute mit grosser Wahrscheinlichkeit der wichtigste Kommunikations- und/oder Verkaufskanal. Deshalb ist es kaum erstaunlich, wie sehr Ihnen ein zeitgemässer Onlineauftritt am Herzen liegt. Wenn Sie sich unsicher sind, wann der richtige Zeitpunkt für ein Redesign Ihrer aktuellen Lösung gekommen ist, präsentiere ich Ihnen im Folgenden fünf Hinweise nach welchen Sie sich orientieren können.

Weiterlesen über Fünf Hinweise, wann Sie Ihre Website ersetzen sollten

Design im virtuellen Raum – Grundsätze guten Designs

 

Dieser Post ist ein Versuch, die Bedeutung des Designs im virtuellen Raum besser fassen und einordnen zu können. Der Begriff soll im Kontext der Entwicklung eines digitalen Produktes geschärft werden. Es ist geht um Orientierungspunkte, die es ermöglichen, das Design eines digitalen Produktes ganzheitlich zu beurteilen. Er wendet sich an alle, deren Anspruch es ist, Produkte mit gutem Design zu entwickeln.

Die inflationäre Nutzung des Begriffes Design macht es schwer diesen zu fassen. Design scheint alle Themen und Tätigkeiten des Alltags zu beschreiben. Das Schild des „Nail Designers“ um die Ecke und Sätze wie „Everyone is a Designer“ oder „Design your Life“ haben wir vor Augen und in den Ohren.

Das Internet bildet keine Ausnahme: es gibt das Webdesign, das Interaktionsdesign, das User Experience Design, das Visual Design und das Business Design. Ausserdem die Methoden des Design Thinkings und des User Centered Designs und das Responsive Design als eine Art der technischen Umsetzung.

Weiterlesen über Design im virtuellen Raum – Grundsätze guten Designs

Tags: , , ,

Dimensionen einer guten User Experience

 

Vor einiger Zeit durfte ich einen Vergleichstest zur Usability und Beurteilung der User Experience begleiten. Getestet wurden zwei Informationsseiten eines Finanzprodukts unterschiedlicher Anbieter. Ziel der Seiten ist, über das Produkt zu informieren, den Kontakt zum Anbieter herzustellen, Voraussetzungen für einen Abschluss zu prüfen und die Transaktion einzuleiten. Der Test sollte offenlegen, wie die Angebote auf die Nutzer wirken, wie und welche Informationen sie auf den Seiten suchen beziehungsweise finden und ob sie diese verstehen.

Aus meiner Sicht war eines der beiden Angebote wesentlich intuitiver zu nutzen als das andere: die Informationen waren besser strukturiert, für das Medium Internet besser aufbereitet und in logischere Interaktionen integriert. Meine Erwartung war, dass diese Einfachheit und Logik auch mit dem Vertrauen der Nutzer belohnt werden würde.

Weiterlesen über Dimensionen einer guten User Experience

Tags: , ,